Bürokratieabbau

Allgemeine Bauzeitung: Zukunftsfähige Konzepte für Bau und Verkehr

Auf dem Podium des Bündnisses Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft (HBAW) diskutierte ich mit anderen Hamburger Spitzenpolitikern über Bauen, Stadtentwicklung und Verkehr. Den Wohnungsbau halte ich für eines der derzeit wichtigsten politischen Themen unserer wachsenden Stadt. In Hamburg muss mehr gebaut werden: bürokratische Überregulierung und staatliche Eingriffe in die Preise halte ich für schädlich und lehne …

Allgemeine Bauzeitung: Zukunftsfähige Konzepte für Bau und Verkehr Weiterlesen »

Abendblatt: Podiumsdiskussion: Hamburg braucht mehr Wohnraum

In der Podiumsdiskussion Bauen, Stadtentwicklung und Verkehr der Hamburger Bau- und Ausbauwirtschaft herrschte Einigkeit darüber, dass Hamburg mehr Wohnraum braucht. Dazu muss Bauen in Hamburg einfacher, schneller und günstiger werden. Unnötige bürokratische Hürden gehören ausgeräumt, stattdessen brauchen wir digital vernetzte und serviceorientierte Baubehörden. Die Stadt als größter Grundbesitzer ist außerdem gefordert, mehr Flächen zu entwickeln …

Abendblatt: Podiumsdiskussion: Hamburg braucht mehr Wohnraum Weiterlesen »

Abendblatt: Preisanstieg bei Immobilien geht unvermindert weiter

Der neue Marktbericht von Grossmann & Berger zeigt, dass Wohneigentum in Hamburg immer teurer wird – ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. Der nächste Senat muss die staatlichen Preisaufschläge abbauen, durch eine Entlastung bei Grunderwerbsteuer und Grundsteuer sowie durch schnellere Genehmigungsverfahren in den Bauämtern. Hier den Bericht im Abendblatt lesen

Normenkontrollrat soll Bürokratiekosten senken

Zum Antrag der FDP-Fraktion „Bürokratieabbau – Normenkontrollrat in Hamburg einrichten“, der heute in der Hamburgischen Bürgerschaft behandelt wird, sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Michael Kruse:   Bürger und Unternehmen in Hamburg leiden unter wachsender Bürokratie   „Bürger und Unternehmen in Hamburg leiden unter wachsender Bürokratie. Um diese Belastung zu reduzieren, beantragen …

Normenkontrollrat soll Bürokratiekosten senken Weiterlesen »

Antrag: Bürokratieabbau – Normenkontrollrat in Hamburg einrichten

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg, Jens Meyer (FDP) und Fraktion. Um die Belastung der Hamburger Wirtschaft mit Bürokratiekosten zu minimieren, ist die Einführung eines Normenkontrollrates in Hamburg eine Option. Ziel muss es sein, unnötige Kosten und bürokratische Hürden bereits bei der Schaffung neuer und der Änderung bestehender Regelungen …

Antrag: Bürokratieabbau – Normenkontrollrat in Hamburg einrichten Weiterlesen »

Scroll to Top