Die Welt

Die Welt berichtet: „Hansaport klagt wegen Verschlickung der Elbe“

Die geringe Wassertiefe der Elbe durch zunehmende Verschlickung wird immer mehr zu einem Problem der Schifffahrt und die Terminalbetreiber in Hamburg. „Rot-Grün verpennt die Probleme.“ Das Unternehmen Hansaport geht gerichtlich gegen die Hamburg Port Authority vor, weil diese die vertraglich zu gesicherte Tiefe vorhalte und zu wenig ausbaggere: „Rot-Grün verpennt die Probleme. Hier den Artikel …

Die Welt berichtet: „Hansaport klagt wegen Verschlickung der Elbe“ Weiterlesen »

Die Welt berichtet: Steuerzahler soll bei HSH Nordbank Milliarden ausbügeln

Die HSH Nordbank hat ihr Kerngeschäft wieder auf eine gesunde Basis gestellt. Doch am Ende könnten faule Kredite von Hamburg und Schleswig-Holstein übernommen werden – in Höhe von mehreren Milliarden Euro. Steuerzahler soll bei HSH Nordbank Milliarden ausbügeln. „Wer auf Zeit setzt, spielt mit dem Feuer.“ Es ist unverständlich, dass die für Sommer angekündigte Entscheidung, …

Die Welt berichtet: Steuerzahler soll bei HSH Nordbank Milliarden ausbügeln Weiterlesen »

Die Welt berichtet: „Legt Rot-Grün die Hamburgische Bürgerschaft lahm?“

Die Welt berichtete über Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, über die: Michael Kruse (FDP): „Mangelnde Bereitschaft, Oppositionsanträge auch in Ausschüsse zu überweisen“ Michael Kruse, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, kritisiert rot-grünen Senat. „Die mangelnde Bereitschaft, Oppositionsanträge auch in Ausschüsse zu überweisen, zeugt von einem merkwürdigen Demokratieverständnis“, sagt Kruse. Er nimmt dabei vor …

Die Welt berichtet: „Legt Rot-Grün die Hamburgische Bürgerschaft lahm?“ Weiterlesen »

Die Welt: „Wir fordern den Senat seit Jahren auf, ein Ausstiegsszenario zu entwickeln“

Die Welt berichtete über Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, über die HSH Nordbank: Die FDP hatte das Thema angemeldet, dem rot-grünen Senat schon im Titel der Debattenanmeldung eine „gefährliche Tatenlosigkeit“ vorgeworfen. Diese Kritik nahm FDP-Wirtschaftsexperte Michael Kruse zwar im Laufe der Debatte zurück. Im Ausschuss für öffentliche Unternehmen hatte der Senat …

Die Welt: „Wir fordern den Senat seit Jahren auf, ein Ausstiegsszenario zu entwickeln“ Weiterlesen »

Scroll to Top