BILD Hamburg schreibt: GEZ-Frust bei Kleinunternehmern und Start-ups

Die Geschäftsführer von Betrieben unter neun Mitarbeitern werden doppelt zur Kasse gebeten – sowohl für ihre Wohnung als auch für die Geschäftsräume. Sogar, wenn im Betrieb vor Ort niemand arbeitet, wie in Warenlagern. Allein in Hamburg gibt es theoretisch 45 455 Fälle von Doppel-Zahlern, wie eine kleine Anfrage der FDP aufdeckt. „Dieser Unfug gehört dringend abgestellt!“ …

BILD Hamburg schreibt: GEZ-Frust bei Kleinunternehmern und Start-ups Weiterlesen »