Energiewende

Abendblatt: Senvion-Pleite macht Hamburg zur Insolvenz-Hochburg

Erst Stau-Hauptstadt, jetzt Pleitehochburg: Der nächste Senat hat große Aufgaben vor sich, denn wie die neuesten Zahlen zu Firmeninsolvenzen zeigen, wird Hamburgs Wirtschaftsstruktur vom anstehenden Wandel besonders stark getroffen. Der kommende Senat muss deshalb eine proaktive Wirtschaftspolitik betreiben, die den Unternehmen in den Bereichen Energie, Finanzen und Handel hilft, mit den rasanten Veränderungen der Digitalisierung …

Abendblatt: Senvion-Pleite macht Hamburg zur Insolvenz-Hochburg Weiterlesen »

DIE WELT: FDP drängt auf rasche Umsetzung der Wasserstoff-Pläne

Mit Windstrom erzeugter Wasserstoff muss der zentrale Baustein der Energiewirtschaft im Norden sein – dazu hat sich Hamburg zusammen mit den anderen vier Küstenländern klar bekannt. Wir haben eine Reihe von Vorschlägen zur Entwicklung und Implementierung der Wasserstofftechnologie erarbeitet; dazu gehört die Einrichtung einer norddeutschen Koordinierungsstelle ebenso wie der Aufbau von Wasserstofftankstellen und Elektrolyseanlagen. Diese …

DIE WELT: FDP drängt auf rasche Umsetzung der Wasserstoff-Pläne Weiterlesen »

Anfrage: Wie geht es weiter mit der Norddeutschen Energiewende (NEW 4.0)?

Im Rahmen des länderübergreifenden Projektes NEW 4.0 arbeitet eine Allianz aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik daran, die Stromversorgung in Hamburg und Schleswig-Holstein bis zum Jahr 2035 insbesondere auch mit Hilfe der Digitalisierung vollständig auf erneuerbare Energien umzustellen. Die Laufzeit des Projektes ist zunächst bis 2020 begrenzt. Vor diesem Hintergrund fragte ich den Senat:Hier die kleine …

Anfrage: Wie geht es weiter mit der Norddeutschen Energiewende (NEW 4.0)? Weiterlesen »

Rückkauf der Energienetze hat Zeit für die Energiewende gekostet

Schon 2008 hätte das Kohlekraftwerk Wedel ersetzt werden müssen. Das Ergebnis in den letzten sechs Jahren war jedoch: Die alten Eigentümer haben nicht mehr richtig investiert und die neuen müssen sich jetzt einarbeiten. Auf dem Weg der Energiewende wurde somit viel Zeit verloren, denn die Stadt kann die Netze nicht so professionell betreiben wie private …

Rückkauf der Energienetze hat Zeit für die Energiewende gekostet Weiterlesen »

Hamburg muss Chancen der regionalen Integration nutzen

Anlässlich der Aktuellen Stunde ‚Hamburg braucht neuen Impuls für Metropolregion‘: „Rot-Grün hat in den vergangenen viereinhalb Jahren keine wirksame Maßnahme ergriffen, um die Metropolregion zu stärken und besser zu vernetzen. Deshalb überrascht es nicht, dass Hamburg im Vergleich mit Stuttgart und München immer weiter zurückfällt. Die falsche Prioritätensetzung des Senats war schon bei der Studienvorstellung …

Hamburg muss Chancen der regionalen Integration nutzen Weiterlesen »

Anfrage: Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende – Unterstützt der Senat städtische Unternehmen?

Für die Stromnetz Hamburg GmbH (SNH) und gegebenenfalls auch die anderen Hamburger Netzbetreiber spielt zukünftig unter anderem der Ausbau „intelligenter Netze“ eine wichtiger werdende Rolle. Insoweit kommt insbesondere dem Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende besondere Bedeutung zu. SNH hatte im Oktober vergangenen Jahres eine Stellungnahme zum Referentenentwurf des Gesetzes abgegeben …

Anfrage: Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende – Unterstützt der Senat städtische Unternehmen? Weiterlesen »

Scroll to Top