Fernwärme

Hamburger Abendblatt: „Kostensteigerungen bei Fernwärme sind Resultate der grünen Blockadehaltung“

Nach dem erfolgreichen Volksentscheid zum Rückkauf der Energienetze übernimmt Hamburg 2019 auch das Fernwärmenetz. Umweltsenator Kerstan hatte vor knapp zwei Wochen sein Konzept vorgestellt, wie die Fernwärme bis 2025 ohne Kohleverfeuerung aus Wedel und Tiefstack auskommen soll. Kritiker fürchten, dass Kunden für die Umstellung des Fernwärmenetzes zahlen müssen – und fordern den Anschluss des Kraftwerks …

Hamburger Abendblatt: „Kostensteigerungen bei Fernwärme sind Resultate der grünen Blockadehaltung“ Weiterlesen »

Anfrage: Zwischenstand Rückkauf von Gas- und Fernwärmenetz – Wie setzt der Senat den Volksentscheid um?

Bis Ende 2017 will der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) die verbleibenden 74,9 Prozent des Gasnetzes beziehungsweise der Hamburg Netz GmbH (HNG) zu einem Festpreis von 275 Millionen Euro kaufen. Bis Ende 2018 sollen dann die verbleibenden 74,9 Prozent des Fernwärmenetzes beziehungsweise der Vattenfall Wärme Hamburg GmbH (VWH) folgen. Vor diesem Hintergrund fragt …

Anfrage: Zwischenstand Rückkauf von Gas- und Fernwärmenetz – Wie setzt der Senat den Volksentscheid um? Weiterlesen »

Antrag: Moratorium für den Rückkauf der Fernwärme- und Gasleitungsnetze

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Dr. Kurt Duwe, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) und Fraktion Vor dem Volksentscheid zum Rückkauf der Energienetze wurde in der Öffentlichkeit um die verschiedenen Positionen gerungen und in den politischen Debatten hart diskutiert. Während die Befürworter der Rekommunalisierung zahlreiche energie- und klimapolitische sowie wirtschaftliche Chancen sahen, wurden …

Antrag: Moratorium für den Rückkauf der Fernwärme- und Gasleitungsnetze Weiterlesen »

Antrag: Potenziale der Fernwärmeversorgung im Hamburger Süden prüfen

Antrag der Abgeordneten Dr. Kurt Duwe, Michael Kruse, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) und Fraktion zu Drs. 21/3854. In der Kooperationsvereinbarung vom 28. November 2011 zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und Vattenfall im Zusammenhang mit der 25,1-ProzentBeteiligung am Strom- und Fernwärmenetz wurde unter anderem folgender Maßnahmenbaustein vereinbart: „Die gemeinsame Gesellschaft …

Antrag: Potenziale der Fernwärmeversorgung im Hamburger Süden prüfen Weiterlesen »

Scroll to Top