Hafeninfrastruktur

Anfrage: Perspektiven für hafennahe Logistikflächen – Erweiterung in Altenwerder West? (III)

Nach aktuellen Berichten sollen im Bereich der „Vollhöfner Weiden“ keine Bäume gefällt werden. Der Umweltsenator hat nun verkündet, dass er sich mit dem Wirtschaftssenator auf ein Moratorium geeinigt habe. Allerdings soll die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) nichts von einem solchen Moratorium wissen. Da gehen die Ansichten auseinander. Das rund 45 Hektar große …

Anfrage: Perspektiven für hafennahe Logistikflächen – Erweiterung in Altenwerder West? (III) Weiterlesen »

Senatsdusel bei Finanzierung der Köhlbrandquerung beenden

Anlässlich der neuesten Erkenntnisse zu den Kosten der Köhlbrandquerung: „Das Zeitfenster des Senats zur Beteiligung des Bundes an den Kosten einer neuen Köhlbrandquerung schließt sich gerade. Rot-Grün muss deshalb zeitnah zu einer Vereinbarung mit dem Bund finden, damit der Bau der neuen Köhlbrandquerung noch rechtzeitig beginnen kann. Die Köhlbrandquerung ist entscheidend für die Funktionsfähigkeit des …

Senatsdusel bei Finanzierung der Köhlbrandquerung beenden Weiterlesen »

Anfrage: Wie entwickeln sich die Kosten der Hafeninfrastruktur? (II)

Die Kostensteigerung bei den Hafeninfrastrukturprojekten der Hamburg Port Authority AöR (HPA) bleibt ein dauerhaftes Problem. Nach einem erheblichen Verlust im Geschäftsjahr 2017 ist auf Basis des Wirtschaftsplans der HPA auch für 2018 erneut mit einem hohen Verlust zu rechnen. Allein die Elbvertiefung wird für Hamburg deutlich teurer als zunächst geplant. Der Anteil, den Hamburg zahlen …

Anfrage: Wie entwickeln sich die Kosten der Hafeninfrastruktur? (II) Weiterlesen »

Senat verpasst Befreiungsschlag für Hafenmanagement

Anlässlich der angekündigten Neustrukturierung des Hafenmanagements: „Die Neustrukturierung ist nicht der erhoffte Befreiungsschlag und wird nicht reichen, um den Hafen zukunftsfähig zu machen. Für eine leistungsfähige HPA wären umfassendere Änderungen erforderlich. So bleibt die HPA für zu viele Aufgaben zuständig, anstatt sich auf ihre Kernprobleme zu konzentrieren. Warum sich die Hafenbehörde um den Zustand der …

Senat verpasst Befreiungsschlag für Hafenmanagement Weiterlesen »

NDR: HPA-Reform geht nicht weit genug

Künftig soll sich die Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) wieder mehr auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und vor allem technischer Dienstleister für die Instandhaltung der Infrastruktur des Hafens sein. Doch die geplante Reform greift nicht weit genug. Wir haben mehrere große Themenbereiche im Hafen, bei denen wir seit Jahren und Jahrzehnten nicht vorankommen. Wir brauchen deshalb …

NDR: HPA-Reform geht nicht weit genug Weiterlesen »

WELT Hamburg: Pläne zur HPA-Umstrukturierung sind ungenügend

Die Funktionen der Hafenverwaltung Hamburg Port Authority (HPA) sollen in den kommenden Monaten neu sortiert und teils anderen Stellen zugeführt werden, wie eine Vorlage der Wirtschafts- und Verkehrsbehörde vorsieht. Insgesamt ist die Drucksache jedoch ungenügend, weil sie keines der großen Probleme im Hafen löst. Einzig die Neuordnung der HPA-Aufsicht wirkt gelungen. Egal, ob Verschwendung beim …

WELT Hamburg: Pläne zur HPA-Umstrukturierung sind ungenügend Weiterlesen »

Senat verpasst große Chance bei HPA-Umstrukturierung

Anlässlich der Drucksache zur Umstrukturierung der HPA-Aufsicht: „Der rot-grüne Senat hat mit der HPA-Umstrukturierung eine große Chance verpasst. Der Performance der Hafenbehörde hätte eine umfassende Aufgabenanalyse mit weitreichenden Veränderungen gut getan. Diese Veränderungen fallen dürftig aus. Die Defizite in der HPA-Struktur werden durch diese Drucksache größtenteils nicht behoben. Sie ist unambitioniert, weil sie kein einziges …

Senat verpasst große Chance bei HPA-Umstrukturierung Weiterlesen »

dpa: Entscheidung über Köhlbrandquerung drängt

Angesichts der knapper werdenden Haushaltsmittel dränge ich den Senat auf eine schnelle Entscheidung über die künftige Köhlbrand-Querung. Das Zeitfenster schließt sich. Die Haushaltspolitiker in Berlin setzen den Rotstift an. Da noch nicht entschieden ist, ob der Köhlbrand künftig wie bisher mit einer Brücke überquert werden soll oder mit einem Tunnel unterquert, werden gegenwärtig beide Varianten …

dpa: Entscheidung über Köhlbrandquerung drängt Weiterlesen »

Hamburg braucht die Fahrrinnenanpassung

Anlässlich der zurückgezogenen Beschwerde gegen die Vergabe von Arbeiten für die Elbvertiefung: „Die Hafenwirtschaft wartet händeringend auf den Beginn der Elbvertiefung. Es ist wichtig, nun Klarheit zu haben, damit die Arbeiten zeitnah starten können. Es dürfen in der weiteren Ausführungsplanung keine Fehler mehr passieren, die den Projektablauf verzögern. Um die erfolgreiche Umsetzung derartiger Großprojekte sollte …

Hamburg braucht die Fahrrinnenanpassung Weiterlesen »

Antrag: Der Hafen der Zukunft (Haushaltsplan 2019/2020)

Der Hamburger Hafen ist als Universalhafen mit moderner Industrieansiedlung ein wichtiger Standortfaktor für die Metropolregion und das Hafenhinterland. Zudem ist er der größte deutsche Seehafen und trägt mit einer Wertschöpfung von 21,8 Milliarden Euro sowie einem jährlichen Steueraufkommen von rund 900 Millionen Euro entscheidend zum Wohlstand der Stadt Hamburg bei. Ein großer Teil der Waren …

Antrag: Der Hafen der Zukunft (Haushaltsplan 2019/2020) Weiterlesen »

Scroll to Top