Hammerbrooklyn

Einladung zur Diskussionsveranstaltung „DIGITALSTANDORT NORDDEUTSCHLAND“ mit Minister Dr. Bernd Buchholz

 Moin Hamburg,  die aktuelle Studie der OECD zeigt, dass die Metropolregion Hamburg hinter ihren Chancen zurückbleibt. Hamburg hat weniger wirtschaftliche Dynamik entfaltet, als vergleichbare Regionen wie München oder Stuttgart. Ein wesentlicher Mangel ist die wirtschaftliche Vernetzung im Norden. Die Digitalwirtschaft wird maßgeblich zur zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung beitragen – deswegen wollen wir die richtigen Weichen für …

Einladung zur Diskussionsveranstaltung „DIGITALSTANDORT NORDDEUTSCHLAND“ mit Minister Dr. Bernd Buchholz Weiterlesen »

Hammerbrooklyn gemeinsam zum Erfolg bringen

Anlässlich der Grundsteinlegung des Pavillons vom Hammerbrooklyn.DigitalCampus: „Wir freuen uns, dass das Projekt Hammerbrooklyn nun endlich Fahrt aufnimmt. Hamburg kann als Wirtschaftsstandort von einem Digitalcampus nur profitieren. Digitale Lösungen sind ein Wachstumsmotor für die Zukunft, deshalb ist es wichtig, dass sich alle Projektpartner konstruktiv einbringen und die Segel nun richtig setzen.“ Immer up to date …

Hammerbrooklyn gemeinsam zum Erfolg bringen Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: Erfolgsverkündung bei Hammerbrooklyn offenkundig vorschnell geschehen

Offenkundig war Senator Westhagemann vorschnell bei der Verkündigung des Erfolgs zur neuen Struktur von Hammerbrooklyn. Es wäre besser gewesen, erst die Zustimmung aller Beteiligter im Projekt einzuholen. Die Handelskammer und das HWWI sind wichtige Partner für dieses Projekt, weshalb ich auf eine zeitnahe Lösung hoffe. Die große Chance für dieses einzigartige Projekt sollte sich Hamburg …

Hamburger Abendblatt: Erfolgsverkündung bei Hammerbrooklyn offenkundig vorschnell geschehen Weiterlesen »

Anfrage: Projekt Hammerbrooklyn – better together? (II)

Mit dem Projekt „Hammerbrooklyn.DigitalCampus“ soll im Stadtteil Hammerbrook ein Entwicklungszentrum für Stadtplaner und Dienstleister entstehen, um die Metropole der Zukunft zu entwerfen. Im März 2018 schloss die Freie und Hansestadt Hamburg einen Erbbaurechtsvertrag zur Realisierung des Digitalen Campus mit der Hammerbrooklyn Immobilien GmbH (HIG) ab. Fristen für Baubeginn und Baufertigstellung wurden vereinbart und die HIG …

Anfrage: Projekt Hammerbrooklyn – better together? (II) Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: Bei Hammerbrooklyn geht nun der Blick nach vorn

Der Innovationsstandort Hammerbrooklyn kommt nun doch. Wirtschaftssenator Westhagemann stellte am Dienstag gemeinsam mit den Projektgründern die Strategie im Rathaus vor. Ich begrüße die neuerliche Einigung. Hammerbrooklyn soll die digitale Herzkammer Hamburgs werden. Ich freue mich, dass sich die integrativen Kräfte innerhalb und um das Projekt durchgesetzt haben. Jetzt müssen alle Akteure ihren Blick nach vorn …

Hamburger Abendblatt: Bei Hammerbrooklyn geht nun der Blick nach vorn Weiterlesen »

Hammerbrooklyn zur digitalen Herzkammer der Stadt machen

Anlässlich der Vorstellung des Stiftungsmodells für Hammerbrooklyn.DigitalCampus: „Hammerbrooklyn soll die digitale Herzkammer Hamburgs werden. Deshalb ist es gut und richtig, dass sich Senator Westhagemann intensiv um das Stiftungsmodell bemüht hat. Damit hat er einen Geburtsfehler des Projekts ausgeglichen, der durch die ungenaue Vertragsgestaltung des Senats bei der Vergabe des Grundstücks entstanden war. Ich freue mich, …

Hammerbrooklyn zur digitalen Herzkammer der Stadt machen Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Senat hat bei Vertragswerk zu Hammerbrooklyn gepennt“

Bei Hammerbrooklyn hakt es weiter. Um zu verstehen, woran, muss man zurück zum Anfang: Im März 2018 schloss die Stadt einen Erbbaurechtsvertrag zur Realisierung des Digitalen Campus mit der Hammerbrooklyn Immobilien GmbH ab. Dieser Vertrag war nun Anlass einer Kleinen Schriftliche Anfrage, die ich an den Senat gestellt habe. Für mich ist klar: Der Senat …

Hamburger Abendblatt: „Senat hat bei Vertragswerk zu Hammerbrooklyn gepennt“ Weiterlesen »

Anfrage: Projekt Hammerbrooklyn – better together?

Mit dem Projekt „Hammerbrooklyn.DigitalCampus“ soll im Stadtteil Hammerbrook ein Entwicklungszentrum für Stadtplaner und Dienstleister entstehen, um die Metropole der Zukunft zu entwerfen. Akteure aus Industrie und Mittelstand, Start-ups und Institutionen arbeiten an diesem Projekt gemeinsam. Ein Akteur ist das HWWI, welches das Projekt als wissenschaftlicher Projektpartner zur Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft begleiten sollte. Nach …

Anfrage: Projekt Hammerbrooklyn – better together? Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Wirtschaftssenator Westhagemann sollte bei Hammerbrooklyn vermittelnd tätig werden“

Das Zerwürfnis der einstigen Ideengeber für „Hammerbrooklyn“, eins der wichtigsten Digitalprojekt der Stadt, bedeutet Handlungsbedarf für die Hamburger Politik. Mein Vorschlag: Der Wirtschaftssenator Michael Westhagemann soll tätig werden. Das Projekt Hammerbrooklyn kann nur in Form einer Kooperation, wie sie zunächst angedacht war, eine Chance haben. Ich sehe in dem Vorhaben einen Meilenstein in der Entwicklung …

WELT Hamburg: „Wirtschaftssenator Westhagemann sollte bei Hammerbrooklyn vermittelnd tätig werden“ Weiterlesen »

Hammerbrooklyn lebt von Kooperation

Anlässlich der Meldungen zum Streit über das Projekt ‚Hammerbrooklyn‘: „Hammerbrooklyn ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Digitalstandorts Hamburg. Es ist äußerst bedauerlich, dass sich die Initiatoren bereits vor dessen Eröffnung über die Struktur zerstreiten. Der Erfolg und die Vergabe des äußerst prominenten Grundstücks für das Projekt hängen an der Glaubwürdigkeit der Initiatoren. Es ist …

Hammerbrooklyn lebt von Kooperation Weiterlesen »

Scroll to Top