Kohleausstieg

WELT Hamburg: „Kohleausstieg vom Kopf auf die Füße stellen“

Die Bürgerschaft hat am Mittwoch ein Kohleausstiegsgesetz verabschiedet. Das Gesetz sieht im Wesentlichen vor, dass in Hamburg spätestens ab dem Jahr 2030 Fernwärme vollständig kohlefrei sein muss. In dem Antrag von Rot-Grün wird allerdings auch angekündigt, dass die bisher für 2022/23 geplante Abschaltung des alten Kohlekraftwerks Wedel wohl auf 2025 verschoben wird. Wir als FDP-Fraktion …

WELT Hamburg: „Kohleausstieg vom Kopf auf die Füße stellen“ Weiterlesen »

Einigung mit Volksinitiative zementiert schlechtes Senatskonzept

Anlässlich der Debatte über den Kohleausstieg für die Hamburger Fernwärme: „Von dem ehrenwerten Ziel der Volksinitiative ist außer einer Zementierung des ökologisch und ökonomisch mangelhaften rot-grünen Fernwärmekonzepts nichts übrig geblieben. Die Laufzeitverlängerung für die Dreckschleuder Wedel ist dabei ebenso indiskutabel wie die Verschiebung der Umrüstung des Kraftwerks Tiefstack von 2025 auf 2030. Wer Emissionen reduzieren …

Einigung mit Volksinitiative zementiert schlechtes Senatskonzept Weiterlesen »

NDR 90,3: Kraftwerk Moorburg ans Netz statt Blendwerk mit „Tschüss Kohle“

Nach Informationen von NDR 90,3 haben sich SPD und Grüne in der Bürgerschaft mit Vertretern der Volksinitiative „Tschüss Kohle“ geeinigt. In der jetzt getroffenen Verständigung gilt nun das Jahr 2030 als letzte Möglichkeit für den Kohleausstieg bei der Fernwärmeerzeugung, bis 2024 soll die Drecksschleuder des Kraftwerks ersetzt werden, dessen Laufzeit dieser Senat gerade verlängern musste. …

NDR 90,3: Kraftwerk Moorburg ans Netz statt Blendwerk mit „Tschüss Kohle“ Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Initiative ‚Tschüss Kohle‘ blendet die Öffentlichkeit“

Mehr als 22.000 Hamburger haben mit ihrer Unterschrift die Volksinitiative „Tschüss Kohle“ unterstützt. Die Listen wurden am Freitag im Rathaus bei der Senatskanzlei eingereicht. Wir von der FDP-Bürgerschaftsfraktion kritisieren, dass die Volksinitiaitve ‚Tschüss Kohle‘ die Komplexität des Stromnetzes vollkommen ignoriert. Grundlastkraftwerke wie Moorburg werden für die Netzstabilität noch für eine längere Zeit notwendig sein. Und …

Hamburger Abendblatt: „Initiative ‚Tschüss Kohle‘ blendet die Öffentlichkeit“ Weiterlesen »

Volksinitiative „Tschüss Kohle“ blendet die Öffentlichkeit

Anlässlich der Unterschriftenübergabe der Volksinitiative ‚Tschüss Kohle‘: „Die Volksinitiaitve ‚Tschüss Kohle‘ ignoriert die Komplexität des Stromnetzes vollkommen. Grundlastkraftwerke wie Moorburg werden für die Netzstabilität noch für eine längere Zeit notwendig sein. Und die Volksinitiative blendet die Öffentlichkeit, denn der langfristig wünschenswerte Kohleausstieg lässt sich nicht per Gesetzesänderung diktieren. Vielmehr bedarf es dafür zunächst weiterer technischer …

Volksinitiative „Tschüss Kohle“ blendet die Öffentlichkeit Weiterlesen »

Scroll to Top