Korruptionsregister

Anfrage: Korruptionsregister – Bürokratiemonster und unangemessener Generalverdacht? (III)

Die Einführung eines gemeinsamen Korruptionsregisters verursachte zunächst Kosten in Höhe von circa 79.000 Euro. Für die Freie und Hansestadt Hamburg sind weitere 23.000 Euro an Entwicklungskosten und 18.000 Euro Betriebskosten hinzugekommen. Vor dem Hintergrund der Schaffung eines Bundeskorruptionsregisters hält Schleswig-Holstein ein gesondertes Korruptionsregister in Schleswig-Holstein und in Hamburg für entbehrlich und wird es mit Einführung …

Anfrage: Korruptionsregister – Bürokratiemonster und unangemessener Generalverdacht? (III) Weiterlesen »

BILD Hamburg: „Mega-Flop für Senat: Null Einträge in Korruptions-Register“

Mit dem seit 2014 eingeführten gemeinsamen Korruptionsregister des Hamburger Senats und Schleswig-Holstein beschäftigt sich BILD Hamburg. „Einmal mehr zeigt sich, dass der Ankündigungspolitik unter Olaf Scholz nur Geldverschwendung und Überbürokratisierung folgt“ Einmal mehr zeigt sich, dass der Ankündigungspolitik unter Olaf Scholz nur Geldverschwendung und Überbürokratisierung folgt. Hier den Artikel lesen. Werden Sie Fan! Folgen Sie …

BILD Hamburg: „Mega-Flop für Senat: Null Einträge in Korruptions-Register“ Weiterlesen »

Anfrage: Korruptionsregister – Mehrwert oder Bürokratiemonster und unangemessener Generalverdacht?

Im Jahr 2013 wurde ein gemeinsames Korruptionsregistergesetz von Hamburg und Schleswig Holstein (Gesetz zur Einrichtung eines Registers zum Schutz fairen Wettbewerbs GRfW) beschlossen. Ein gemeinsames Register wurde dann im Jahr 2014 eingerichtet. Demnach soll ein Eintrag in das Korruptionsregister nur bei schweren Straftaten von Unternehmen erfolgen, welche einen potenziellen Bezug zu Auftragsvergaben haben. Im Schwerpunkt …

Anfrage: Korruptionsregister – Mehrwert oder Bürokratiemonster und unangemessener Generalverdacht? Weiterlesen »

Scroll to Top