Kreativwirtschaft

Hamburger Abendblatt: Gute Zwischennutzungspläne auf dem Holsten-Areal

Das Brauereigelände von Holsten in Altona soll nach der Verlagerung der Brauerei nach Hausbruch ab 2021 als Mischquartier neu bebaut werden. Der Plan, das Gelände in der Zeit vor der eigentlichen Projektentwicklung für die Hamburger zu öffnen, ist eine sehr gute Idee. Es eignet sich natürlich für vielerlei Aktivitäten und ist sicherlich ein attraktiver Ort …

Hamburger Abendblatt: Gute Zwischennutzungspläne auf dem Holsten-Areal Weiterlesen »

Antrag: Angebote für Start-ups und Kreative im Rahmen der Stadtentwicklung schaffen

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg, Jens Meyer (FDP) und Fraktion Im Rahmen des Projekts „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ sollen die östlichen, nahe den beiden genannten Flüssen gelegenen Stadtteile weiterentwickelt werden. Hier finden sich große Industrie- und Gewerbebrachflächen sowie zahlreiche Bestandsimmobilien. Von der östlichen HafenCity ausgehend wird …

Antrag: Angebote für Start-ups und Kreative im Rahmen der Stadtentwicklung schaffen Weiterlesen »

Scroll to Top