Schiffskredite

Anfrage: Prüfung der Übertragung fauler Schiffskredite an die hsh portfoliomanagement AöR

Zum 30. Juni 2016 wurden Schiffskredite der HSH Nordbank im Buchwert von knapp 5 Milliarden Euro zu einem Kaufpreis von circa 2,43 Milliarden Euro an die hsh portfoliomanagement AöR übertragen. Grundlage hierfür waren gutachterliche Bewertungen eines von der EU-Kommission beauftragten Beratungsunternehmens sowie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Vor diesem Hintergrund fragt …

Anfrage: Prüfung der Übertragung fauler Schiffskredite an die hsh portfoliomanagement AöR Weiterlesen »

WELT: „HSH-Schiffskredite: Milliarden-Verschwendung auf Kosten der Steuerzahler stoppen“

Die Hamburgische Bürgerschaft debattierte am 10. Mai 2017 die Absenkung des Kreditrahmens für die hsh portfoliomanagement AöR. Kreditrahmen der hsh portfoliomanagement AöR um nicht benötigte Milliardensumme senken „Wir fordern den Senat auf, den Kreditrahmen der hsh portfoliomanagement AöR um die nicht benötigte Milliardensumme zu senken. Es muss endlich Schluss sein mit dem Ankauf verlustbringender Schiffskredite …

WELT: „HSH-Schiffskredite: Milliarden-Verschwendung auf Kosten der Steuerzahler stoppen“ Weiterlesen »

HSH: Ankauf fauler Schiffskredite stoppen

HSH: Ankauf fauler Schiffskredite stoppen, Transparenz im Verkaufsprozess herstellen   Zur HSH-Debatte in der Bürgerschaft sagt der parlamentarische Geschäftsführer und wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Kruse:   „Die rot-grüne Regierungskoalition hat 2015 im Blindflug einen Kreditrahmen in Höhe von 6,2 Milliarden Euro für die hsh portfoliomanagement AöR beschlossen. Dieser Kreditrahmen wird in diesem Umfang nicht …

HSH: Ankauf fauler Schiffskredite stoppen Weiterlesen »

Scroll to Top