Steuerzahler

Rückkauf der Energienetze hat Zeit für die Energiewende gekostet

Schon 2008 hätte das Kohlekraftwerk Wedel ersetzt werden müssen. Das Ergebnis in den letzten sechs Jahren war jedoch: Die alten Eigentümer haben nicht mehr richtig investiert und die neuen müssen sich jetzt einarbeiten. Auf dem Weg der Energiewende wurde somit viel Zeit verloren, denn die Stadt kann die Netze nicht so professionell betreiben wie private …

Rückkauf der Energienetze hat Zeit für die Energiewende gekostet Weiterlesen »

Zeit online-Interview: „HSH-Kostenexplosion wird Steuerzahler viele Milliarden kosten“

Der größte Schaden für die finanzielle Situation der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein entsteht derzeit durch das Desaster um die HSH Nordbank. Laut Schleswig-Holsteinischem Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) kommen auf die Steuerzahler im Norden Kosten von bis zu 16 Milliarden Euro zu. Experten, wie der Ökonom Martin Hellwig gehen sogar vor 17 Milliarden Euro aus. Im …

Zeit online-Interview: „HSH-Kostenexplosion wird Steuerzahler viele Milliarden kosten“ Weiterlesen »

BILD: „Gute Nachricht für 110.000 Steuerzahler – Einspruchsfrist verlängert“

Das wird 110 000 redliche Steuerzahler freuen: Sie dürfen wegen des Poststreiks im Juni deutlich länger Einspruch gegen ihre Steuerbescheide einlegen und auch später Nachforderungen begleichen. Das bestätigte der Senat auf Anfrage. Hintergrund: Weil keine Post ausgetragen wurde, verfiel bei vielen Steuerpflichtigen die übliche Widerspruchsfrist. „Gut, dass die Behörden hier ein Einsehen haben.“ Einige Finanzämter …

BILD: „Gute Nachricht für 110.000 Steuerzahler – Einspruchsfrist verlängert“ Weiterlesen »

HSH bleibt weiter ein unkalkulierbares Risiko für die Hamburger Steuerzahler

Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft Michael Kruse zur HSH Nordbank-Bilanz 2014: HSH bleibt weiter ein unkalkulierbares Risiko für die Hamburger Steuerzahler „Auf den ersten Blick macht das HSH-Plus von 160 Mio. Euro für das Jahr 2014 einen positiven Eindruck. Beim genauerem Hinsehen offenbaren sich jedoch anhaltend hohen Risiken für den Steuerzahler: …

HSH bleibt weiter ein unkalkulierbares Risiko für die Hamburger Steuerzahler Weiterlesen »

taz Hamburg berichtet über Hapag-Lloyd und das Risiko für Steuerzahler

taz Hamburg  berichtet über Hapag-Lloyd und das Risiko für Steuerzahler. Hamburg bekommt sein Geld zurück. Das sei „Ehrensache“, versicherte der neue Vorstandschef der Reederei Hapag-Lloyd, Rolf Habben Jansen, auf der ersten Bilanzpressekonferenz. Bei Michael Kruse (MdHB) „schwindet langsam jede Hoffnung, dass das Risiko für den Hamburger Steuerzahler noch einzugrenzen ist“, so der Wirtschaftsexperte der FDP-Bürgerschaftsfraktion. …

taz Hamburg berichtet über Hapag-Lloyd und das Risiko für Steuerzahler Weiterlesen »

Scroll to Top