Unternehmensbeteiligungen

Antrag: Hamburgs Unternehmensbeteiligungen reduzieren, verschlanken und besser kontrollieren

Antrag der Abgeordneten Michael Kruse, Katja Suding, Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein, Dr. Wieland Schinnenburg, Jens Meyer (FDP) und Fraktion Haushaltsplan-Entwurf 2017/2018 Einzelplan 9.2  Der rot-grüne Senat verliert zunehmend Übersicht und Kontrolle über das stetig wachsende Dickicht städtischer Unternehmensbeteiligungen. Eine sachgerechte Unternehmenssteuerung fällt ihm auf allen Ebenen offenbar immer schwerer. Der Rechnungshof hatte deshalb in seinem Jahresbericht 2016 …

Antrag: Hamburgs Unternehmensbeteiligungen reduzieren, verschlanken und besser kontrollieren Weiterlesen »

Anfrage: Nachfragen zu Drs. 21/4972

Aus den Antworten auf die Große Anfrage 21/4972 ergeben sich zu einzelnen Punkten Fragen. Zum Teil wurden einige Bestandteile der Fragenstellungen nicht beantwortet. Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB den Senat: 1. Wie viele der Beteiligungen der Freien und Hansestadt Hamburg haben mit Stand 26.10.2016 Zielbilder und wie viele …

Anfrage: Nachfragen zu Drs. 21/4972 Weiterlesen »

Große Anfrage: Hamburgs Unternehmensbeteiligungen – Welche Unternehmen besitzt die Stadt und wie gut werden sie gesteuert?

Der Rechnungshof der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) hat nach Artikel 71 Absatz 1 der Hamburgischen Verfassung und § 90 LHO die Haushalts- und Wirtschaftsführung der FHH geprüft und die Ergebnisse in seinem Jahresbericht 2016 (Drs. 21/3250) zusammengefasst. Dabei wurde sich abschnittsweise insbesondere den unmittelbaren und mittelbaren Beteiligungen der FHH gewidmet. Zahl und Vielfalt der …

Große Anfrage: Hamburgs Unternehmensbeteiligungen – Welche Unternehmen besitzt die Stadt und wie gut werden sie gesteuert? Weiterlesen »

Scroll to Top