Verkehr

Süddeutsche: Smarte Lieferzonen für weniger Stau

In einem Antrag an die Hamburgische Bürgerschaft fordern wir die Einrichtung fester Lieferzonen, die nachts als Anwohnerparkzonen genutzt werden können. Durch eine smarte Vernetzung können Zeitfenster zur Nutzung dieser Zonen vorab digital gebucht werden. Das ermöglicht eine optimale Planung und sorgt für flüssigeren Verkehr. Davon profitieren nicht nur Paketdienste, Lieferanten des Einzelhandels und Handwerker, sondern …

Süddeutsche: Smarte Lieferzonen für weniger Stau Weiterlesen »

Planungen zur Entwicklung des Kleinen Grasbrooks konkret machen

Wenn es dem Senat ernst ist mit der erfolgreichen Entwicklung des Kleinen Grasbrooks, muss er seine Planungen endlich konkret machen. Sowohl die wirtschaftliche Nutzung als auch die verkehrliche Anbindung des Kleinen Grasbrooks bleibt im Ungefähren. Wir sehen die Gefahr, dass der U-Bahn-Anschluss verspätet oder gar nicht realisiert wird. Ebenso sehen wir den Bau der versprochenen …

Planungen zur Entwicklung des Kleinen Grasbrooks konkret machen Weiterlesen »

Bürgersprechstunde: Verkehr und Wohnungsbau auf der Uhlenhorst

Ich lade Sie herzlich ein zu meiner nächsten Bürgersprechstunde: Freitag, 10. Januar, 15-17 Uhr Hotel Miramar, Armgartstraße 20 Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit mir aktuelle Fragen zu den Themen Verkehr und Wohnungsbau auf der Uhlenhorst! Anmeldung nicht erforderlich. Immer up to date bleiben? Dann folgen Sie gern meinen Social-Media-Kanälen! Aktuelle Presseberichte, Veranstaltungshinweise, Ausschnitte …

Bürgersprechstunde: Verkehr und Wohnungsbau auf der Uhlenhorst Weiterlesen »

Abendblatt: Hamburgs Baustellen noch immer schlecht koordiniert

Die Verkehrsbehörde und der Senat versagen bei der Baustellenkoordinierung in der Stadt weiterhin auf ganzer Linie. Dabei gibt es digitale Lösungen wie die neue Software ROADS – nur werden diese trotz vollmundiger Ankündigung bisher kaum genutzt. Der Senat weiß nicht einmal, wie viele Straßenbaustellen es 2019 in Hamburg gegeben hat: ein eindrucksvolles Dokument rot-grüner Technikferne. …

Abendblatt: Hamburgs Baustellen noch immer schlecht koordiniert Weiterlesen »

Abendblatt: Flughafen muss sparen – übt Senat Gewinndruck aus?

Dass der Airport seine Kostenstruktur mit dem Programm HAM Flex auf den Prüfstand stellt, ist gut – der Flughafen darf jedoch nicht kaputtgespart werden. Investitionen in die Infrastruktur sind wichtig, um neue ertragreiche interkontinentale Verbindungen zu akquirieren. Der innere Konflikt des rot-grünen Senats ist unübersehbar: während der grüne Umweltsenator dem Flughafen schadet, indem er ihn …

Abendblatt: Flughafen muss sparen – übt Senat Gewinndruck aus? Weiterlesen »

SHZ: Verkehrschaos in Hamburg: In der Seilbahn über den Stau schweben

Der zunehmende Verkehr ist eine der brennendsten Herausforderungen für die Hamburger Politik. Wir wollen einen innovativen Denkanstoß zu diesem Thema leisten und prüfen, inwieweit urbane Gondelverbindungen Teil des Hamburger ÖPNV werden könnten. Seilbahnen haben viele Vorteile: sie sind umweltfreundlich, erlauben einen gleichmäßigen Verkehrsfluss, sind wesentlich kostengünstiger und schneller zu realisieren als U- und S-Bahnen und …

SHZ: Verkehrschaos in Hamburg: In der Seilbahn über den Stau schweben Weiterlesen »

DIE WELT: FDP-Vorstoß – Per App zum freien LKW-Parkplatz

Der Mangel an LKW-Stellplätzen ist ein gravierendes Problem für Kraftfahrer, die Liefertermine wahren und gleichzeitig ihre Lenkzeiten einhalten müssen. Rückstaus und Parkplatzsuchverkehre belasten die ohnehin überfüllten Straßen und Autobahnen. Wir brauchen deshalb in der Metropolregion Hamburg mehr Stellplätze und ein App-gesteuertes digitales Parkleitsystem für LKW, um die vorhandenen Plätze effizienter zu nutzen. Hamburg hat mit …

DIE WELT: FDP-Vorstoß – Per App zum freien LKW-Parkplatz Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: Hamburg braucht das Verkehrsmodell

Eines der wichtigsten Instrumente zur Verkehrsplanung verzögert sich zum wiederholten Mal: das Verkehrsmodell. Das 2015 vom Senat beim Ingenieurbüro IVV in Auftrag gegebene Projekt sollte ursprünglich 2017 und schließlich im Sommer 2019 in Betrieb gehen, ist aber immer noch nicht einsatzfähig. Hamburg braucht das Verkehrsmodell, um die Verkehrsströme rund um den Hafen und in der …

Hamburger Abendblatt: Hamburg braucht das Verkehrsmodell Weiterlesen »

A26-Ost ist wichtiger Lückenschluss für Hamburg

Anlässlich der morgigen Erörterung zum weiteren Ausbau der A26-Ost: „Die A26-Ost ist eine strategisch wichtige Maßnahme, um die Verkehre aus, nach und um Hamburg endlich in den Griff zu bekommen. Die A26-Ost hilft, dass Schwerlastverkehre möglichst schnell in und aus dem Hafen gelangen. Sie nützt, um Durchfahrungsverkehre zu reduzieren, indem sie einen wichtigen Lückenschluss vornimmt. …

A26-Ost ist wichtiger Lückenschluss für Hamburg Weiterlesen »

Hamburger Morgenpost: „Ampeldaten für alle“

2018 hatte der Senat angekündigt, dass Verkehrsteilnehmer die Daten von Ampeln künftig nutzen können, „indem sie Entwicklern, Dienstleistern und Automobilherstellern für Navigations- und Assistenzdienste in Fahrzeugen zur Verfügung gestellt werden“. Bislang können jedoch nur einige wenige große Hersteller exklusiv die Ampeldaten nutzen. Wir haben in einem Antrag gefordert, dass die bislang vorhandenen Daten ab sofort …

Hamburger Morgenpost: „Ampeldaten für alle“ Weiterlesen »

Scroll to Top