Welt

WELT Hamburg: Planungsverfahren für Hafenprojekte

Ob nun Steinwerder Süd oder die Fahrrinnenanpassung – Hafenprojekte dauern in der Hansestadt bislang Jahre oder Jahrzehnte. Die zentralen Projekte müssen nun endlich beschleunigt werden, damit Hamburg den Anschluss zum internationalen Wettbewerb nicht verliert. In Schleswig-Holstein gibt es ein einheitliches Planfeststellungsverfahren, welches Vorhaben und Belange gebündelt prüft. In Hamburg ist es nun Aufgabe des Senates …

WELT Hamburg: Planungsverfahren für Hafenprojekte Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Elbvertiefung: Horch muss sich optimal mit Bundesbehörden abstimmen!“

Die Planergänzung zur Elbvertiefung soll bis Ende 2017 vorliegen. Für die bedrohte Art Schierlingswasserfenchel prüft die Stadt derzeit noch sieben mögliche Flächen. Fünf dieser Flächen liegen auf Hamburger Gebiet, zwei in Niedersachsen, wie der Senat in der Beratung zur Fahrrinnenanpassung vergangenen Freitag im Wirtschaftsausschuss geantwortet hat.   Nicht den Eindruck, dass Umweltverbände Widerstand aufgeben   …

WELT Hamburg: „Elbvertiefung: Horch muss sich optimal mit Bundesbehörden abstimmen!“ Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Energienetzbeirat: Abschaffung des Kaffeekranzes“

Dass der Bürgerwille beim Rückkauf der Energienetze umgesetzt wird, wie im Volksentscheid gefordert, soll sichergestellt werden. Allerdings hält der dafür eingeführte Energienetzbeirat nicht, was er verspricht. Dieser Kaffeekranz soll deshalb abgeschafft werden. Rot-Grün verlagert energiepolitische Debatte „Mit der Errichtung des Energienetzbeirates hat Rot-Grün die wichtige energiepolitische Debatte aus dem dafür zuständigen Bürgerschaftsausschuss verlagert und dieses demokratisch …

WELT Hamburg: „Energienetzbeirat: Abschaffung des Kaffeekranzes“ Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Umweltbehörde: Luftreinhalteplan ist ein fehlerhaftes Stückwerk“

Die jüngst in der Hamburgischen Bürgerschaft von der Umweltbehörde vorgelegte Luftreinhalteplan steht massiv in der Kritik. Bei den Berechnungen der Schadstoffausstoß soll ein Großteil der Dieselfahrzeuge zu niedrig veranschlagt worden sein. Hamburger Luftreinhalteplan: „Fahrlässig vorbereitet und mangelhaft umgesetzt.“ „Der Hamburger Luftreinhalteplan ist ein fehlerhaftes Stückwerk, fahrlässig vorbereitet und mangelhaft umgesetzt“, meint der wirtschaftspolitische Sprecher der …

WELT Hamburg: „Umweltbehörde: Luftreinhalteplan ist ein fehlerhaftes Stückwerk“ Weiterlesen »

WELT: „HSH-Schiffskredite: Milliarden-Verschwendung auf Kosten der Steuerzahler stoppen“

Die Hamburgische Bürgerschaft debattierte am 10. Mai 2017 die Absenkung des Kreditrahmens für die hsh portfoliomanagement AöR. Kreditrahmen der hsh portfoliomanagement AöR um nicht benötigte Milliardensumme senken „Wir fordern den Senat auf, den Kreditrahmen der hsh portfoliomanagement AöR um die nicht benötigte Milliardensumme zu senken. Es muss endlich Schluss sein mit dem Ankauf verlustbringender Schiffskredite …

WELT: „HSH-Schiffskredite: Milliarden-Verschwendung auf Kosten der Steuerzahler stoppen“ Weiterlesen »

WELT: „HSH-Verkauf: Hält Rot-Grün Informationen zurück?“

Mit einer Anfrage will die FDP in der Hamburgischen Bürgerschaft prüfen, ob der Senat Informationen zum Verkauf der HSH Nordbank zurückhält. Akteneinsicht für HSH-Verkaufsprozess   „Tut er das weiterhin, werden wir für den Verkaufsprozess Akteneinsicht beantragen“, meint der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB. Hier den Artikel lesen. Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse …

WELT: „HSH-Verkauf: Hält Rot-Grün Informationen zurück?“ Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Grüner Luftreinhalteplan ist eine Luftnummer“

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat mit der Vorstellung der Eckpunkte für einen neuen Luftreinhalteplan mehr Skepsis als Zuversicht ausgelöst. Partielle Fahrverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge sind Schaufensterpolitik. Der Hamburger Senat muss seine Ankündigungen zur Luftreinhaltung mit konkreten, abgestimmten Maßnahmen umsetzen  und nicht nur einen Flickenteppich an alten Vorschlägen präsentieren, deren Umsetzung unwahrscheinlich ist. Der Hansestadt droht sonst …

WELT Hamburg: „Grüner Luftreinhalteplan ist eine Luftnummer“ Weiterlesen »

Welt Hamburg: „Fintech-Standort Hamburg: Arbeitsgenehmigungen müssen schneller erteilt werden.“

Regen Zulauf erleben Fintech-Unternehmen. Etablierte Großbanken planen Kooperationen. Hamburg liegt in der deutschen Fintech-Rangliste hinter Berlin auf Rang zwei und vor der Finanzmetropole Frankfurt. Attraktivität der Stadt für Fintech-Personal aus dem In- und Ausland   „Die Attraktivität der Stadt für Fintech-Personal aus dem In- und Ausland ist hoch. Allerdings müssten Arbeitsgenehmigungen schneller erteilt werden, Bildungspläne müssen …

Welt Hamburg: „Fintech-Standort Hamburg: Arbeitsgenehmigungen müssen schneller erteilt werden.“ Weiterlesen »

WELT Hamburg: „Bei Digitalisierung ist meine Großmutter weiter als dieser Senat“

Noch immer arbeitet die angekündigte Arbeitsgruppe nicht   „Seit der gemeinsamen Tagung von Senat und Landesregierung Schleswig-Holstein Ende Januar ist im Bereich der Digitalisierung nichts geschehen. Noch immer arbeitet die angekündigte Arbeitsgruppe nicht. Selbst meine 94-jährige Großmutter ist im Bereich Digitalisierung weiter vorn als dieser Senat“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB.   …

WELT Hamburg: „Bei Digitalisierung ist meine Großmutter weiter als dieser Senat“ Weiterlesen »

WELT Hamburg: „10. Maritime Konferenz: Regierungen im Norden müssen Schulterschluss suchen“

In der Handelskammer Hamburg steht bei der 10. Nationalen Maritimen Konferenz die Digitalisierung im Vordergrund. Viel zu häufig streiten Regierungen im Norden miteinander, anstatt gemeinsam wichtige Probleme anzugehen   „Die norddeutschen Landesregierungen haben die Pflicht, die richtigen Rahmenbedingungen für die maritime Wirtschaft zu schaffen. Bisher streiten die Regierungen im Norden bei den maritimen Themen viel …

WELT Hamburg: „10. Maritime Konferenz: Regierungen im Norden müssen Schulterschluss suchen“ Weiterlesen »

Scroll to Top