ZRE

Anfrage: Fernwärmerückkauf – Ende der Einspruchsfrist und weiterer Zeitplan

Rund zehn Monate nach dem Senatsbeschluss zum Kauf des Hamburger Fernwärmenetzes endet nunmehr Anfang September 2019 die Veröffentlichungs- und Einspruchs- beziehungsweise Klagefrist im beihilferechtlichen Verfahren der EU-Kommission. Private Wettbewerber konnten in dieser Zeit Einspruch beziehungsweise Klage erheben, sofern sie sich in ihrer Marktposition aufgrund des Rückkaufs des Fernwärmenetzes durch die Stadt beeinträchtigt sahen. Dieses keineswegs …

Anfrage: Fernwärmerückkauf – Ende der Einspruchsfrist und weiterer Zeitplan Weiterlesen »

Rot-grünes ‚Fernwärmekonzept‘ wird die HSH Nordbank der Energiepolitik

Anlässlich der Aktuellen Stunde zum Fernwärmenetz-Rückkauf: „Der rot-grüne Senat hat kein funktionierendes Konzept für die Zukunft der Fernwärmeversorgung in Hamburg. Klarheit hat Umweltsenator Kerstan bei der Fernwärme bisher nur an einer Stelle geschaffen: Das dreckigste Kohlekraftwerk der Republik muss verlängert werden, weil der rot-grüne Senat alle selbst gesetzten Zeitpläne bei der Fernwärme verpasst hat. Derweil …

Rot-grünes ‚Fernwärmekonzept‘ wird die HSH Nordbank der Energiepolitik Weiterlesen »

Anfrage: Kostenexplosion beim ZRE der Stadtreinigung

Am 09.01.2018 hat die Stadtreinigung Hamburg AöR den Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft im Ausschuss Öffentliche Unternehmen unter anderem ihre Pläne zum Bau des Zentrums für Ressourcen und Energie (ZRE) in Stellingen vorgestellt. Seinerzeit wurde hierfür mit einem Investitionsvolumen von 235 Millionen Euro gerechnet. Anfang 2017 war noch ein vorläufiges Investitionsvolumen von 220 Millionen Euro im …

Anfrage: Kostenexplosion beim ZRE der Stadtreinigung Weiterlesen »

Scroll to Top