taz schreibt: „Hafenschlick – Wo Sisyphus baggert“

Hamburgs Hafen versandet immer stärker, das tägliche Ausbaggern fördert Millionen von Kubikmetern Schlick zu Tage, die irgendwo gelagert werden müssen. Mehr als 60 Millionen Euro wird die Hamburger Hafenverwaltung Port Authority (HPA) im nächsten Jahr ausgeben müssen, um den Hamburger Hafen am Laufen zu halten. Schätzungsweise fünf Millionen Kubikmeter Schlick wird sie dafür aus dem Hauptstrom und aus den Hafenbecken baggern müssen, damit diese für größere Schiffe befahrbar bleiben. Dieser Schlick muss irgendwohin, wo er auch liegen bleibt. Sonst spült die Nordsee ihn mit jedem auflaufenden Wasser wieder zurück. „Kreislaufbaggern“ nennt die HPA diese Sisyphusarbeit.

„Hafeninterna unterliegen dem Betriebs- und Geschäftsgeheimnis“

Hafeninterna unterliegen in Hamburg noch immer höchster Geheimhaltungsstufe, vor allem über die tatsächlichen Wassertiefen in den Hafenbecken gibt der Senat nicht einmal dem Parlament Auskunft. Solche Informationen seien sensible Daten, die dem Betriebs- und Geschäftsgeheimnis unterliegen, weil sich daraus sowohl Rückschlüsse auf die Wettbewerbssituation des Hamburger Hafens insgesamt als auch der einzelnen Hafenbetriebe ziehen lassen.

Die HPA musste schon auf Einnahmen verzichten, weil Hafenunternehmen wegen des ganzen Schlicks ihre Mieten gemindert haben. Das räumte auch der Senat auf eine entsprechende Frage der FDP mit einem knappen „Ja“ ein. Über die Details will Hamburgs Regierung sich auch hier ausschweigen.

Hier den Artikel lesen.

Werden Sie Fan! Folgen Sie Kruse auf seinen sozialen Netzwerken:

Seine Fanpage informiert über Anfragen, Pressemitteilungen und Presseberichte. Hier der Fanpage von Michael Kruse bei Facebook folgen: https://www.facebook.com/michaelkrusefdphamburg

Sein Facebook-Profil informiert über tagesaktuelle Termine: https://www.facebook.com/michael.kruse.75

Hier Kruse bei Google+ folgen: https://plus.google.com/110986231074469708679/post…
Hier Kruse bei Instagram folgen: https://instagram.com/michael.kruse.75/
Hier Kruse bei Twitter folgen: https://twitter.com/krusehamburg
Hier Kruse bei FlickR folgen: https://www.flickr.com/photos/krusehamburg/
Hier Kruse bei YouTube folgen https://www.youtube.com/channel/UCngxBzz3uyWSVUXY9…

Weitere Informationen über die FDP in Hamburg-Nord gibt es unter:
http://www.fdp-hamburg-nord.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top