Zeitfenster für Hapag-Lloyd-Verkauf nutzen

Hapag-Lloyd hat es geschafft, die immensen Veränderungen der Branchenstruktur mit Erfolg zu meistern. Damit geht das Unternehmen mit einer soliden Basis in den nach wie vor anspruchsvollen Wettbewerb auf den Weltmärkten. Der Aktienkurs des Unternehmens ist dank des Zukaufs zweier Ankeraktionäre erfreulich hoch. Der Senat sollte das dadurch entstandene Zeitfenster nutzen, um sein Aktienpaket am Markt zu platzieren. Hamburgs Sperrminorität zur Standortsicherung darf keine Dauerausrede dafür sein, dass Rot-Grün die Hände in den Schoß legt. Diese Regelung lässt sich leicht verändern zu Gunsten der Stadt, sodass das Versprechen „I want my money back“ endlich eingelöst werden kann.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top