Hamburg braucht ein Havariekonzept

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, zur weiter schleppend verlaufenden Bergung des Frachters „CSCL Indian Ocean“: Senat soll in Abstimmung mit HPA und HHLA die Anschaffung einer Port Feeder Barge prüfen „Der Hamburger Hafen benötigt endlich ein Havariekonzept, mit dem schnell und sicher dem…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Fehlt Hamburg ein richtiges Havarie-Konzept für die Elbe?“

Kommentieren Mehr lesen »

Nach der Havarie der „CSCL Indian Ocean“ in der Elbe bei Stade beschäftigt sich das Abendblatt mit einem richtigen Konzept. „Anfrage zur Havarie an den Senat stellen.“ Eine Kleine Schriftliche Anfrage an den Senat zu der Havarie soll nun gestellt werden. Hier den Artikel lesen.…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „HHLA findet nicht aus der Krise“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) kommt nicht aus der Krise, wie die Zahlen zum vorläufigen Jahresergebnis 2015 dokumentieren. Der Terminalbetreiber macht sieben Prozent weniger Gewinn, der Containerumschlag bricht zweistellig ein. „HHLA kämpft stärker als ihre Konkurrenz mit Umschlagsverlusten an der Kaikante.“ Die HHLA…

Mehr lesen »

Anfrage: Grundberührung des Frachtschiffs „CSCL INDIAN OCEAN“

Kommentieren Mehr lesen »

Übereinstimmenden Presseberichten zufolge gab es beim Einlaufen des Frachters „CSCL INDIAN OCEAN“ am 3. Februar 2016 Bodenkontakt in der Elbe. Das Schiff ist auf Grund gelaufen und musste über Nacht aufliegen, bis die Mittagsflut am 4. Februar 2016 einsetzte. Vor diesem Hintergrund frage ich den…

Mehr lesen »

Anfrage: Flughafen steigt überraschend aus Terminalgeschäft aus – Gab es Probleme bei der Vergabe?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach Medienberichten hat sich der Hamburger Flughafen aus dem Kreuzfahrtgeschäft zurückgezogen. Der Airport hat die 49 Prozent seiner Anteile an der städtischen Kreuzfahrtbetriebsgesellschaft CGH Cruise Gate Hamburg GmbH (CGH) am neuen Kreuzfahrtterminal auf Steinwerder an die HPA verkauft. Vor eineinhalb Jahren hatten Senator Horch, Flughafenchef…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Von Albedyll musste Aufhebungsvertrag unterschreiben“

Kommentieren Mehr lesen »

Das Hamburger Abendblatt berichtet über den Rücktritt des langjährigen Hamburger Tourismus- und Marketingchef von Albedyll: Der plötzliche Rücktritt Dietrich von Albedylls entwickelt sich zu einem Fall Rieckhof/Horch. „Senator Horch sollte die ungeklärten Fragen zum überstürzten Abschied von Herrn von Albedyll in der aktuellen Sitzung des Wirtschaftsausschusses…

Mehr lesen »

Anfrage: Stromnetz-Rückkauf durch die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH)

Kommentieren Mehr lesen »

Zum 01.01.2016 sollten die Vattenfall Netzservice Hamburg GmbH (VNH) und Vattenfall Metering Hamburg GmbH (VMH) gekauft und auf die Stromnetz Hamburg GmbH (SNH) verschmolzen werden. Diese wiederum ist im Konzernverbund der HGV unter der Hamburg Energienetze GmbH (HEG) konsolidiert, über die die entsprechenden Zukäufe abgewickelt…

Mehr lesen »

Anfrage: Kauf des Fernwärmenetzes durch die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH)

Kommentieren Mehr lesen »

In Bezug auf den zum Jahresbeginn 2019 geplanten Rückkauf des Fernwärmenetzes ergibt sich nach Verstreichen der Frist Ende 2015 bezüglich einer Entscheidung zum Bau eines neuen GuD-Kraftwerks in Wedel entsprechender Nachfragebedarf. Als Konsequenz aus dieser „Nicht-Entscheidung“ soll das bisherige Heizkraftwerk (HKW) Wedel länger als 2017…

Mehr lesen »

Anfrage: Knappheit an Industrie- und Gewerbeflächen in Hamburg – der Druck steigt

Kommentieren Mehr lesen »

Mit circa 120.000 Arbeitsplätzen in rund 600 Industrieunternehmen ist Hamburg der herausragende Industriestandort in Norddeutschland. Damit dies so bleibt, ist eine langfristige Strategie für die Gewerbeflächenpolitik und die Ansiedlung von Unternehmen notwendig. In der Schriftlichen Kleinen Anfrage Drs. 21/2717 vom 12.01.2016 führt der Senat in…

Mehr lesen »

Anfrage: Zusammenarbeit zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) und Dataport

Kommentieren Mehr lesen »

Dataport ist der zentrale IT-Dienstleister der FHH. Er ist für den sicheren Betrieb zahlreicher IT-Fachverfahren verantwortlich, was üblicherweise über sogenannte Service Level Agreements (SLAs) abgesichert wird. Vor diesem Hintergrund fragt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB den Senat: 1. Welche SLAs sind zum…

Mehr lesen »