Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
Berichterstatter für Häfen

Moin! Seit 2021 darf ich als Hamburger Abgeordneter im Deutschen Bundestag Politik gestalten.
Dies sind dabei meine fachlichen Schwerpunkte 👇

Energiepreise

Mein Schwerpunkt als Energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion ist der Aufbau einer günstigen, technologieoffenen und nachhaltigen Energieversorgung. Deutschland muss seine Energiesouveränität schnellstmöglich wiederherstellen, um mit bezahlbaren Preisen Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand zu sichern. Dafür will ich sorgen.

Versorgung

Mit technologischen Innovationen, fairem Wettbewerb und Mut zu Pioniergeist schaffen wir die Energieversorgung von morgen, senken die Inflation und machen uns unabhängig von autoritären Staaten. Dafür werden wir die Erneuerbaren in den Wettbewerb überführen, den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft organisieren, eine Speicherstrategie umsetzen und unser Energiesystem sicher und bezahlbar machen.

Häfen

Als Berichterstatter für Häfen kann ich im Verkehrsausschuss viel bewegen für die Themen an der Waterkant, die mir als Hanseat seit vielen Jahren am Herzen liegen. Die Abwendung des von Russland angezettelten Energiekriegs gegen Europa gelang dank des schnellen Aufbaus von Infrastruktur in den deutschen Häfen. Dieser Infrastruktur-Turbo muss die neue Richtgeschwindigkeit werden. Die Sicherung des Hafenstandorts erreichen wir mit einer Nationalen Hafenstrategie, guten Wettbewerbsbedingungen im europäischen Kontext und dem Abbau von unnötiger Bürokratie für Unternehmen in Deutschland.

502, 2024

FDP-Kruse: Das Stromsystem der Zukunft wird marktwirtschaftlich gebaut

Zur heute vorgestellten Kraftwerksstrategie erklärt Michael Kruse, Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion: „Am heutigen Tag wird das Stromsystem der Zukunft gemacht. Die Einigung zur Kraftwerksstrategie ist eine wichtige Weichenstellung und setzt auf eine marktwirtschaftliche Struktur. Ich freue mich außerordentlich, dass unser Impuls für einen Kapazitätsmarkt Eingang in die Lösung der Bundesregierung [...]

1701, 2024

FDP-Kruse: Kooperation von Hapag-Lloyd mit Maersk verdeutlicht unberechenbare Hafenpolitik von Bürgermeister Tschentscher

Zur Kooperation von Hapag-Lloyd mit Maersk erklärt Michael Kruse, Hamburger Bundestagsabgeordneter und hafenpolitischer Berichterstatter der FDP-Bundestagsfraktion: „Die Kooperation von Hapag-Lloyd mit Maersk hat das Potenzial, den Hafenstandort Hamburg weiter zu schwächen. Der Fokus der beiden Reedereien soll auf Häfen liegen, wo die beiden Reedereien über Terminalbeteiligungen verfügen. Das für Großschiffe [...]

1201, 2024

FDP-Kruse: „Nachhilfe für Kerstan beim Erneuerbaren-Ausbau“

Zu dem heutigen Besuch von Robert Habeck beim Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen in Hamburg erklärt Michael Kruse, Hamburger Bundestagsabgeordneter und Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion: "Robert Habeck sollte ein ernstes Wörtchen mit seinem grünen Parteifreund Jens Kerstan sprechen. Der Energieminister besucht heute das bundesweite Schlusslicht beim Erneuerbaren-Ausbau. Für diesen Misserfolg [...]