Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion
Berichterstatter für Häfen

Moin! Seit 2021 darf ich als Hamburger Abgeordneter im Deutschen Bundestag Politik gestalten.
Dies sind dabei meine fachlichen Schwerpunkte 👇

Energiepreise

Mein Schwerpunkt als Energiepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion ist der Aufbau einer günstigen, technologieoffenen und nachhaltigen Energieversorgung. Deutschland muss seine Energiesouveränität schnellstmöglich wiederherstellen, um mit bezahlbaren Preisen Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand zu sichern. Dafür will ich sorgen.

Versorgung

Mit technologischen Innovationen, fairem Wettbewerb und Mut zu Pioniergeist schaffen wir die Energieversorgung von morgen, senken die Inflation und machen uns unabhängig von autoritären Staaten. Dafür werden wir die Erneuerbaren in den Wettbewerb überführen, den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft organisieren, eine Speicherstrategie umsetzen und unser Energiesystem sicher und bezahlbar machen.

Häfen

Als Berichterstatter für Häfen kann ich im Verkehrsausschuss viel bewegen für die Themen an der Waterkant, die mir als Hanseat seit vielen Jahren am Herzen liegen. Die Abwendung des von Russland angezettelten Energiekriegs gegen Europa gelang dank des schnellen Aufbaus von Infrastruktur in den deutschen Häfen. Dieser Infrastruktur-Turbo muss die neue Richtgeschwindigkeit werden. Die Sicherung des Hafenstandorts erreichen wir mit einer Nationalen Hafenstrategie, guten Wettbewerbsbedingungen im europäischen Kontext und dem Abbau von unnötiger Bürokratie für Unternehmen in Deutschland.

1001, 2024

FDP-Kruse: Konkrete Projekte statt Prüfaufträge – der Hafen braucht keine Projektgesellschaft für Erneuerbare Energien

Zum heute (10.01.) vorgestellten Joint-Venture der HPA mit den Hamburger Energiewerken zur Dekarbonisierung der Energie im Hamburger Hafen erklärt Michael Kruse, Energiepolitischer Sprecher und Berichterstatter für Häfen der FDP-Bundestagsfraktion: „Der Hamburger Hafen braucht keine städtische Projektgesellschaft, die unter dem Deckmantel des Klimaschutzes Bürokratie schafft und Prüfaufträge bekommt. So kommt der [...]

1412, 2023

FDP-Kruse zur EU-Strommarktreform: Von der Leyen hätte Wettbewerb stärken müssen, nicht Staatseingriffe

Zur EU-Einigung zur Strommarktreform erklärt Michael Kruse, Energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion: „Die EU hat es verpasst, für mehr Wettbewerb auf dem Strommarkt zu sorgen und setzt stattdessen auf mehr schädliche Eingriffe in den Markt. Wir brauchen keine neuen Subventionsmechanismen wie CfD, die mit Steuergeldern private Marktrisiken absichern, obwohl dies auch [...]

2811, 2023

FDP-Kruse: Modernisieren statt Lastabschaltung – Stromnetzbetreiber müssen Netze ausbauen

Zur Ankündigung der Bundesnetzagentur, dass Wärmepumpen und Elektroauto-Ladestationen in Zukunft von den Netzbetreibern in der Leistung reduziert werden dürfen, erklärt Michael Kruse, energiepolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion: „Das ‚Dimmen‘ ist kein romantisches Instrument für Schummerlicht, sondern eine Lastabschaltung, die die Menschen in Deutschland nicht erleben wollen. Sie werden die zentrale Zuweisung [...]