Abendblatt schreibt: „Schlick im Hafen wird jetzt ein Fall für die Bürgerschaft“

Kommentieren Mehr lesen »

Über die massive Verschlickung des Hamburger Hafenbeckens im Spätsommer und Herbst dieses Jahres berichtet das Abendblatt. CDU und FDP haben jetzt gemeinsam beantragt, dass sich der Wirtschaftsausschuss der Bürgerschaft mit dem Problem befasst, das zu erheblichen Störungen in den Betriebsabläufen des Hafens geführt hat. „Senator…

Mehr lesen »

Hafengeld: Stiftungsfinanzierung bleibt falsch

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, hafenpolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, zur Ankündigung der HPA, das Hafengeld nicht zu erhöhen: Nachhaltiges Finanzierungskonzept für den Hafen sieht anders aus „Rot-Grün brauchte viel Druck, um beim Hafengeld nicht noch weitere Fehlentscheidungen zu treffen. Dass jetzt allerdings noch mehr Geld…

Mehr lesen »

Wirtschaftsausschuss muss sich mit Hafenverschlickung befassen

Kommentieren Mehr lesen »

Gemeinsame Forderung von FDP und CDU: Schifffahrt wird zunehmend behindert Hamburgs Hafen leidet unter der Verschlickung und den Mindertiefen in vielen Liegewannen. Die Kosten für die Kreislaufbaggerei steigen, die Schifffahrt wird zunehmend behindert. Die Grünen im Hamburger Senat und in der Kieler Landesregierung blockieren offenbar…

Mehr lesen »

Anfrage: Zusammenarbeit der Häfen Hamburg und Miami – Günstige PR oder substanzieller Vertrag?

Kommentieren Mehr lesen »

Nach Medienberichten ist ein Kooperationsvertrag zwischen Hamburg und Miami geschlossen worden. Demnach wollen der Hamburger Hafen und der Seehafen Miami enger zusammenarbeiten. Geplant ist unter anderem ein gemeinsamer Austausch über logistische Herausforderungen des Kreuzfahrttourismus und über das Management zum an- und abreisenden Verkehr. Beide Häfen…

Mehr lesen »

Die Welt berichtet: „Bürgerschaft gewährt 16 Milliarden Euro für HSH-Rettung“

Kommentieren Mehr lesen »

Es ist einer der folgenreichsten und teuersten Beschlüsse überhaupt: Die Hamburgische Bürgerschaft genehmigte zur Rettung der HSH Nordbank Kreditermächtigungen in Höhe von 16,2 Milliarden Euro. „Inakzeptable Risikoinflation“ Die FDP sprach dagegen von schwerwiegenden Mängeln in der Senatsvorlage. Die Anhebung der Verschuldungsgrenzen für die hsh Finanfonds…

Mehr lesen »

Abendblatt schreibt: „Milliarden-Entscheidung zur HSH Nordbank“

Kommentieren Mehr lesen »

Für einen historischen Moment war die Szenerie doch recht nüchtern und geschäftsmäßig. Die Senatsbank war spärlich besetzt, und die Besucherränge waren schon fast geleert, als die Bürgerschaft am Mittwochabend um 19.17 Uhr die größte Einzelmaßnahme ihrer Geschichte beschloss: Um die HSH Nordbank noch bis ins…

Mehr lesen »

NDR: „Kredit für HSH Nordbank – Inakzeptable Risikoinflation“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hamburgische Bürgerschaft hat am Mittwoch zur vorläufigen Rettung der angeschlagenen HSH Nordbank Kreditermächtigungen in Milliardenhöhe beschlossen. Mit den Stimmen von SPD und Grünen genehmigte das Parlament, dass die öffentliche Hand zu diesem Zweck Kredite in Höhe von 16,2 Milliarden Euro aufnehmen darf. Forderungen von…

Mehr lesen »

FDP beantragt tragfähiges HSH-Zukunftskonzept

Kommentieren Mehr lesen »

Michael Kruse, wirtschaftspolitischer Sprecher und parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion, sagt heute in der Debatte zur HSH-Neuordnung: FDP fordert namentliche Abstimmung über die Kreditermächtigungen  „Die FDP-Fraktion fordert den rot-grünen Senat in einem Zusatzantrag auf, ein tragfähiges Zukunftskonzept für die HSH Nordbank vorzulegen. Wir wollen damit die…

Mehr lesen »

FOCUS online: „16,2 Milliarden für HSH – wohl teuerste Einzelentscheidung der Hamburgischen Bürgerschaft überhaupt“

Kommentieren Mehr lesen »

FOCUS online berichtet über die wohl teuerste Einzelentscheidung der Hamburgischen Bürgerschaft überhaupt: Zur vorläufigen Rettung der HSH Nordbank hat Rot-Grün Kreditermächtigungen über 16,2 Milliarden Euro beschlossen. „Das Ziel war und ist, die Vermögensposition der Stadt zu schützen.“ Die FDP lehnte auch aufgrund von schwerliegenden Mängeln…

Mehr lesen »

Übersicht mit Links – Medien berichten: „Opposition lehnt HSH-Rettungsplan ab“

Kommentieren Mehr lesen »

Zahlreiche Medienpartner berichten ausführlich über den wirtschaftspolitischen Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael Kruse, MdHB und die Entscheidung zur Ablehnung der FDP über eine Kreditermächtigung des rot-grünen Senats in Höhe von 16,2 Milliarden Euro in der Hamburgischen Bürgerschaft. Eine Übersicht über eine Auswahl von Artikelbeiträgen finden Sie hier zum…

Mehr lesen »