Die Welt berichtet: „Hansaport klagt wegen Verschlickung der Elbe“

Kommentieren Mehr lesen »

Die geringe Wassertiefe der Elbe durch zunehmende Verschlickung wird immer mehr zu einem Problem der Schifffahrt und die Terminalbetreiber in Hamburg. „Rot-Grün verpennt die Probleme.“ Das Unternehmen Hansaport geht gerichtlich gegen die Hamburg Port Authority vor, weil diese die vertraglich zu gesicherte Tiefe vorhalte und…

Mehr lesen »

Abendblatt schreibt: „Hafenschlick – Behören finden keine Lösung“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Hafenfirmen in der Hansestadt müssen weiterhin mit der Verschlickung ihrer Schiffsliegeplätze leben. Bereits am Donnerstag hatte die zuständige Hamburg Port Authority (HPA) erklärt, dass sie wegen einer Vereinbarung mit der Umweltbehörde derzeit nicht baggern dürfe. Am Freitag stellte die Umweltbehörde selbst klar, dass sie…

Mehr lesen »

Konzept zum Ausstieg der Hapag-Lloyd-Beteiligung überfällig

Kommentieren Mehr lesen »

Zur Vorstellung des Halbjahres-Berichts von Hapaq-Lloyd erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion Michael Kruse: „Hapag-Lloyd profitiert weiterhin vom niedrigen Ölpreis und dem starken Dollar. Sinkende Frachtraten, Transportmengen unter Erwartung und sich abkühlende Konjunkturprognosen bieten allerdings weiter Anlass zur Sorge. Das mit dem…

Mehr lesen »

„Verschlickung gefährdet Zukunft des Hafens“

Kommentieren Mehr lesen »

Zur Verschlickung des Hafens erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher und parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion Michael Kruse: “Die zunehmende Verschlickung des Hafens ist hausgemacht: Das bisherige Sedimentmanagement in den Sommermonaten ist gescheitert. Es ist beängstigend, dass dieser Konflikt seit Monaten zwischen den Behörden schwelt, ohne dass sich die…

Mehr lesen »

„HSH-Ausstiegsszenario nötiger denn je“

Kommentieren Mehr lesen »

Zum Halbjahresbericht der HSH Nordbank erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Michael Kruse: “Das Ergebnis der HSH Nordbank verschlechtert sich im Vergleich zum ersten Quartal im zweiten Quartal deutlich. Zu groß sind die Schatten der Vergangenheit, immer stärker zieht der Bestand alter, fauler Geschäfte die Bank…

Mehr lesen »

Die Welt berichtet: Steuerzahler soll bei HSH Nordbank Milliarden ausbügeln

Kommentieren Mehr lesen »

Die HSH Nordbank hat ihr Kerngeschäft wieder auf eine gesunde Basis gestellt. Doch am Ende könnten faule Kredite von Hamburg und Schleswig-Holstein übernommen werden – in Höhe von mehreren Milliarden Euro. Steuerzahler soll bei HSH Nordbank Milliarden ausbügeln. „Wer auf Zeit setzt, spielt mit dem…

Mehr lesen »

Die Welt schreibt über Web-Angebote der Abgeordneten in der Hamburgischen Bürgerschaft: Kruse (FDP) einer der fleißigsten Politiker im Netz

Kommentieren Mehr lesen »

Die Welt berichtet heute über die Internetauftritte der einzelnen Abgeordneten in der Hamburgischen Bürgerschaft nach einem halben Jahr. Der Fall war für den Politikexperten Martin Fuchs Anlass, sich alle Webseiten der 121 Abgeordneten einmal näher anzuschauen – mit ernüchterndem Ergebnis für die Volksparteien. „Das Ergebnis ist…

Mehr lesen »

Die Welt: „Versailler Vertrag hemmt Olympia in Hamburg“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Welt berichtet heute über meine Schriftliche Kleine Anfrage zu den Kostenrisiken bei einer Durchführung von Olympischen Spielen 2024 in Hamburg beim Thema „Moldau-Hafen“, der noch bis 2028 (Versailler Vertrag) zur Tschechischen Republik gehört. Die Frage der Rechtssicherheit ist noch völlig offen. „Verhandlungen über Ausgleichflächen…

Mehr lesen »

Abendblatt berichtet: „Kritik an Hamburg-Kredit“

Kommentieren Mehr lesen »

Für rund 160 Vorhaben wurden 13 Millionen Euro zinsgünstige Kredite zur Verfügung gestellt. Kritik kommt von der FDP. Die Stadt hat den reibungslosen Betriebsübergang nämlich mit unterstützt, in Form eines neuen Kreditprogramms der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) und der Bürgschaftsgemeinschaft(BG). Der „Hamburg-Kredit Gründung und…

Mehr lesen »

Anfrage: Deutsches Maritimes Forschungszentrum

Kommentieren Mehr lesen »

Die Fraktionen von SPD und GRÜNEN wollen ein Deutsches Maritimes Forschungszentrum am Standort Hamburg einrichten. Aus der einschlägigen Drs. 21/1210 geht hervor, dass dadurch nicht zusätzliche Mittel für maritime Forschung generiert werden sollen, es gehe nur um eine Koordinierung. Der hafenpolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion Michael…

Mehr lesen »

Seite 119 von 139« First...102030117118119120121130...Last »