WELT Hamburg: „Der Bürgermeister muss den Ausstieg aus Hapag-Lloyd vorbereiten“

Kommentieren Mehr lesen »

Die Container-Reederei Hapag-Lloyd muss bei ihrer Prognose zurückrudern. Höhere Treibstoffkosten durch die in diesem Jahr stark gestiegenen Ölpreise und ein Anstieg der Charterraten aufgrund der stärkeren Nachfrage nach Schiffen lassen die Kosten in die Höhe schnellen. Die jüngste Gewinnwarnung von Hapag-Lloyd sollte eine Mahnung für…

Mehr lesen »

Senat muss Ausstieg aus Hapag-Lloyd planen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der Gewinnwarnung von Hapag-Lloyd: „Die jüngste Gewinnwarnung von Hapag-Lloyd sollte eine Mahnung für den rot-grünen Senat sein. Der internationale Handel wird aufgrund der vielen politischen Konflikte absehbar schwierig bleiben. Trotz mehrerer Fusionen und ambitionierter Sparprogramme bleibt das Wettbewerbsumfeld für Hapag-Lloyd intensiv. Die daraus erwachsenden…

Mehr lesen »

Anfrage: Rückkauf Fernwärmenetz – Macht Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (SPD) das Thema zur Chefsache?

Kommentieren Mehr lesen »

Der Rückkauf des Fernwärmenetzes beschäftigt Hamburg weiter. Der Erste Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher erklärte am 13.06.2018, dass es für die Verbraucher infolge der Festlegung auf ein neues Fernwärmekonzept keine Preissteigerung geben dürfe, die über die allgemeinen Preissteigerungsraten hinausgingen. Damit positioniert sich der Erste Bürgermeister deutlich…

Mehr lesen »

Antrag: Rückkauf Fernwärmenetz – Macht Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (SPD) das Thema zur Chefsache?

Kommentieren Mehr lesen »

Die HSH Nordbank ist das größte finanzielle Desaster, das Hamburg jemals erlebt hat. Der Ausflug der Bank in die internationale Geschäftsbankenwelt wird die Hamburger und Schleswig-Holsteiner Steuerzahler einen zweistelligen Milliardenbetrag kosten. Viel Geld, das Schulden und Zinsausgaben über Jahrzehnte hinweg deutlich erhöht und schmerzhaft für…

Mehr lesen »

Anfrage: Verkauf der HSH Nordbank – Klärung offener Fragen

Kommentieren Mehr lesen »

Im Zusammenhang mit dem anstehenden Abschluss des Verkaufs der HSH Nordbank sind noch diverse Fragen offen. Insbesondere im Verlauf dieses Monats soll auf einige davon eine Antwort vorliegen. Vor diesem Hintergrund habe ich den Senat gefragt: Hier die Kleine Anfrage und die Antworten des Senats…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Jubel von Senator Kerstan zur Stromnetzbilanz ist nicht nachvollziehbar“

Kommentieren Mehr lesen »

Nach dem umkämpften Volksentscheid zum Netzerückkauf 2013 ging 2014 zunächst das Stromnetz an die Stadt zurück. Die Stromnetz Hamburg hat 2017 einen Gewinn nach Steuern von 21,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Ich kann den Jubel von Umweltsenator Jens Kerstan über die Zahlen nicht nachvollziehen. Vom Gewinn…

Mehr lesen »

Hamburger Abendblatt: „Hamburger FDP will Hamburg zur Stadt der Chancen machen“

Kommentieren Mehr lesen »

Das Hamburger Abendblatt berichtet über die Klausurtagung unserer FDP-Fraktion: Mit fünf Kernpunkten in der Bildungs-, Verkehrs-, Wirtschafts-, Stadtentwicklungs- sowie Integrationspolitik wollen wir liberalen Trendwenden erreichen und Hamburg zur einer fortschrittlichen Stadt der Chancen machen. Die Hamburgerinnen und Hamburger brauchen Freiraum statt Überregulierung und Verbote. Wir…

Mehr lesen »

Hafen Hamburg muss sich für Neues öffnen

Kommentieren Mehr lesen »

Anlässlich der aktuellen Diskussion um die zukünftige Entwicklung von Hafenflächen: „Die Abwehrhaltung der Gewerkschaften in Sachen Terminalbeteiligung ist enttäuschend. Allen Beteiligten in der Hafenpolitik ist klar, dass sich der Hamburger Hafen öffnen muss, um neue Chancen zu ergreifen. ‚Dedicated Terminals‘ sind für Hamburg nicht neu.…

Mehr lesen »

Jubelmeldung des Senats zur Strombilanz unverständlich

Kommentieren Mehr lesen »

Zur Vorstellung der Jahresbilanz 2017 von Stromnetz Hamburg:: „Es ist völlig schleierhaft, weshalb der Senat beim Stromnetz von einem ‚signifikanten‘ Überschuss spricht. Vom Gewinn, den Stromnetz Hamburg 2017 erzielt hat, bleiben weniger als acht Millionen Euro zur Tilgung der Kredite in Höhe von rund 620…

Mehr lesen »

Klausurtagung der FDP-Bürgerschaftsfraktion: Strategie für die ‚liberale Trendwende Hamburg 2020‘

Kommentieren Mehr lesen »

Die neunköpfige FDP-Bürgerschaftsfraktion hat auf einer zweitägigen Klausurtagung ihre Strategie bis zur nächsten Bürgerschaftswahl abgesteckt. Im nordniedersächsischen Oberhaverbeck diskutierten die Abgeordneten am Freitag und Samstag die Schwerpunktthemen, die sie in dieser Wahlperiode setzen wollen. Die Fraktionsvorsitzenden Anna von Treuenfels-Frowein und ich stellten im Anschluss die…

Mehr lesen »