Breitbandausbau

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Wie ist der aktuelle Stand im Hamburger Hafen? (XI)

Seit Juni 2018 ist bekannt, dass die Telekom rund 80 Kilometer Glasfasernetz mit 28 Netzverteilungspunkten im Hamburger Hafen verlegen wird. Geplant sind hohe Bandbreiten für fast 1 000 Betriebe, die ab dem 2. Quartal 2019 verfügbar sein sollten. Im ersten Halbjahr 2019 wird mit der Fertigstellung der Gebiete Wilhelmsburg Nord und Mitte, Peute und Steinwerder …

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Wie ist der aktuelle Stand im Hamburger Hafen? (XI) Weiterlesen »

Anfrage: Breitbandausbau in Hamburg

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) hat am 15. Mai 2019 berichtet, dass die FHH einen Vertrag mit der Telekom geschlossen hat, um die Lücken im Breitbandausbau in Hamburg zu schließen.1 Ziel soll sein, bis 2025 auch in Hamburg das Glasfasernetz in der Fläche auszubauen. Der Vertrag ist zwar ins Transparenzportal der FHH …

Anfrage: Breitbandausbau in Hamburg Weiterlesen »

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Schnelles Internet im Hafen (X)

Seit dem 14. Juni 2018 ist bekannt, dass die Telekom rund 80 Kilometer Glasfasernetz mit 28 Netzverteilungspunkten im Hamburger Hafen verlegen wird. Geplant sind hohe Bandbreiten für fast 1.000 Betriebe, die im 2. Quartal 2019 verfügbar sein sollen. Unternehmen, die sich frühzeitig für einen Anschluss entscheiden, sollen ohne zusätzliche Kosten angeschlossen werden. Bisher haben viele …

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Schnelles Internet im Hafen (X) Weiterlesen »

SHZ: „Die Ankündigungspolitik der Behörden in Sachen Breitbandausbau im Hafen ist lächerlich“

In Sachen schneller Internetverbindungen sind Teile des Hamburger Hafens ein weißer Fleck, noch immer hängen hunderte Firmen an antiquierten Kupferkabeln. Die Ausbauquoten im Hafen sind katastrophal, das ist lange bekannt. Seit 2016 verspricht die Hafenbehörde einen zeitnahen Ausbau, doch geschehen ist nichts. Zwei Jahre später hat nun die Telekom mit den Glasfaserbau im Hafengebiet in …

SHZ: „Die Ankündigungspolitik der Behörden in Sachen Breitbandausbau im Hafen ist lächerlich“ Weiterlesen »

Ankündigungssenator Horch muss endlich liefern

Anlässlich der wiederholten Ankündigung für einen Glasfaserausbau im Hafen: „Die Ankündigungspolitik der HPA in Sachen Breitbandausbau im Hafen ist lächerlich. Seit Sommer 2016 verspricht die Hafenbehörde einen zeitnahen Ausbau, doch geschehen ist nichts. Die katastrophalen Ausbauquoten im Hafen sind lange bekannt, aber offenkundig fehlt es am Willen oder an der Fähigkeit, den Hafen in die …

Ankündigungssenator Horch muss endlich liefern Weiterlesen »

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: unambitionierte Pläne des Senats (IX)

In der Drs. 21/12149 antwortet der Senat, dass eine „staatliche Breitbandförderung ausschließlich für Telekommunikationsanschlüsse beihilferechtlich zulässig sei, die innerhalb von drei Jahren nicht durch privatwirtschaftliche Unternehmen mit einer Leistung von mindestens 30 MBit/s ausgebaut werden.“ Der Bund bewilligte in 2018 eine Summe von 7,5 Millionen Euro, die vor allem im Bezirk Bergedorf (Vier- und Marschlanden) …

Anfrage: Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: unambitionierte Pläne des Senats (IX) Weiterlesen »

Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Wie ist die Lage in Hamburg? (VII)

Nach aktueller Pressemeldung erhält Hamburg vom Bund weitere Fördergelder für schnelle Internetverbindungen. Mit den 7,5 Millionen Euro soll vor allem der Süden Hamburgs, die Vier- und Marschlande, versorgt werden. Der Breitbandausbau könnte noch in diesem Jahr starten. Insgesamt fehlt immernoch eine flächendeckende Verfügbarkeit von Breitband-Internet in verschiedenen Hamburger Stadtteilen. Vor diesem Hintergrund habe ich den …

Verfügbarkeit von Breitband-Internetzugängen und Ausbau des Glasfasernetzes: Wie ist die Lage in Hamburg? (VII) Weiterlesen »

Hamburger Abendblatt: „Der Senat vertrödelt den Breitband-Ausbau“

Der Ausbau von schnellem Breitband-Internet in Hamburg verläuft noch immer zu langsam. Der Senat bekommt den Ausbau nicht auf die Reihe. Seit 2015 geflossene Bundesmittel der sogenannten Digitalen Dividende II versauern auf den Konten der Stadt. Mehr als zwei Jahre müht sich der Senat bereits, die unterversorgten Gebiete und den Hafen besser zu stellen. Anfang …

Hamburger Abendblatt: „Der Senat vertrödelt den Breitband-Ausbau“ Weiterlesen »

WELT: „Rot-grüner Breitbandausbau im Schneckentempo“

Der Anschluss von deutlich mehr Hamburgern an schnelles Internet kommt viel langsamer voran als erhofft. Vor zwei Jahren hatte der Senat verkündet, vor allem unterversorgte Stadtteile schnellstmöglich mit Breitbandanschlüssen auszustatten. Passiert ist seitdem nichts. Der rot-grüne Senat verzögert dieses so wichtige Thema. Unter Olaf Scholz hat der Breitbandausbau bedauerlicherweise keine Priorität. „Das ist verdammt ärgerlich, …

WELT: „Rot-grüner Breitbandausbau im Schneckentempo“ Weiterlesen »

Anfrage: HWWI-Studie „Wirtschaft im Umbruch – Norddeutschland im Strukturwandel“ – Welche Lehren zieht der Senat aus den Erkenntnissen?

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut (HWWI) warnt in seiner aktuellen Studie zum Strukturwandel in Norddeutschland vom Mai 2017 davor, dass der Norden wirtschaftlich gegenüber dem Süden Deutschlands weiter zurückfällt und den Anschluss zu verlieren droht. Der sich bereits heute abzeichnende Strukturwandel werde ausgelöst durch die digitale Transformation, den demographischen Wandel und eine globale Verschiebung der Weltwirtschaft. Um …

Anfrage: HWWI-Studie „Wirtschaft im Umbruch – Norddeutschland im Strukturwandel“ – Welche Lehren zieht der Senat aus den Erkenntnissen? Weiterlesen »

Scroll to Top