Cum-Cum-Geschäfte

Anfrage: Cum-Cum-Geschäfte auch bei der HSH Nordbank – Was verheimlicht der Senat?

Der Senat beantwortet die Schriftliche Kleine Anfrage Drs. 21/4329 unvollständig und widersprüchlich. Sprachlich umständlich räumt er zwar ein, dass in den Jahren ab 2011 Cum-Cum-Geschäfte seitens der HSH Nordbank getätigt wurden. Deren Höhe gibt der Senat aber nicht an, und auch nicht, ob sie mittlerweile beendet worden sind. Gleichzeitig versucht er, durch den Verweis auf …

Anfrage: Cum-Cum-Geschäfte auch bei der HSH Nordbank – Was verheimlicht der Senat? Weiterlesen »

Anfrage: Cum-Cum-Geschäfte auch bei der HSH Nordbank?

Nachdem Cum-Ex-Geschäfte zahlreicher deutscher Banken, so auch der HSH Nordbank, in den vergangenen Jahren zu Verfahren vor Finanzgerichten führten, sind in der jüngeren Vergangenheit nun auch die sogenannten Cum-Cum-Geschäfte ins Blickfeld der öffentlichen Diskussion gerückt. Hierbei verleihen in der Regel ausländische Investoren kurz vor dem entsprechenden Stichtag dividendentragende Wertpapiere an deutsche Unternehmen beziehungsweise Banken, die …

Anfrage: Cum-Cum-Geschäfte auch bei der HSH Nordbank? Weiterlesen »

Scroll to Top