hamburg.de

Hamburger Abendblatt: „Der Senat muss hamburg.de in die Gewinnzone führen“

Nach Abendblatt-Informationen zahlt die Stadt rund 2,7 Millionen Euro für die 62 Prozent an hamburg.de. Bemerkenswert: Als die Stadt 2013 der HSH Nordbank 5,1 Prozent an hamburg.de abgekauft hatte, hatte sie dafür nur 5100 Euro bezahlt. FDP-Wirtschaftsexperte Kruse sieht keine Senatsstrategie hinter dem Kauf: „Es ist besorgniserregend, dass das Unternehmensergebnis in den letzten drei Jahren …

Hamburger Abendblatt: „Der Senat muss hamburg.de in die Gewinnzone führen“ Weiterlesen »

Anfrage: Wie steht es um die Zukunftsaussichten für hamburg.de?

Axel Springer Digital GmbH (AS digital) zieht sich aus seiner Beteiligung an der Betreibergesellschaft von „hamburg.de“, hamburg.de GmbH & Co. KG, zurück. Damit verlässt der seit 2007 existierende Mehrheitseigentümer von hamburg.de, AS digital, das zwischen öffentlichen und privaten Gesellschaftern, gemeinschaftlich organisierte Unternehmen. 2007, als AS digital die Mehrheit der Anteile übernahm, hieß es „der neue …

Anfrage: Wie steht es um die Zukunftsaussichten für hamburg.de? Weiterlesen »

Scroll to Top